Highlight

Lilium candidum - Madonnenlilie

Lilium candidum - Madonnenlilie

ab 4,50 EUR 4,50 EUR pro 1 Stück

incl. 7 % USt zzgl.

Treppens vor Ort

Besuchen Sie uns:

 

Treppens & Co
Berliner Straße 84 - 88
14169 Berlin - Zehlendorf

 

Parkplätze direkt vor der Tür


Bus M48, M101
Haltestelle:
Holländische Mühle


S-Bahn: S1
Haltestelle: 
Sundgauer Straße
ca. 10 min Fußweg
 

Mo - Fr: 09:00 - 18:00
Sa: 09:00 - 13:30

 

 

Tel.: 030 / 811 33 36
Fax: 030 / 811 43 04

 

kontakt@treppens.de

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Willkommen zurück!

eMail-Adresse:

Passwort vergessen?

Newsletter Anmeldung

eMail-Adresse

(Zur Abmeldung)

Dahlia - Dahlien

Dahlia - Dahlien

In Mittelamerika, der Heimat der Dahlien, gibt es ungefähr 28 Wildarten. Die uns bekannten Gartendahlien sind ausschließlich Züchtungen. Botanisch gesehen, gehört die Dahlie zu den Asteraceen (Korbblütengewächsen) und ist damit verwandt mit Sonnenblume & Co.

Die Knolle ist das Speicherorgan der Dahlie, hier werden Nährstoffe und Feuchtigkeit, die die Pflanze zum Wachstum benötigt, gespeichert. Der Austrieb kommt jedoch nicht direkt aus der Knolle, sondern aus dem Wurzelhals, der Stelle an der die einzelnen Knollen zusammen gewachsen sind. Einzelne, abgebrochenen Knollen treiben nur selten aus.

An ihren Standort stellen die Dahlien keine großen Ansprüche. Der Boden sollte locker, humos und ausreichend feucht sein, am besten in sonniger Lage. Dahlien sind nicht winterhart, die Knollen sollten im Herbst nach dem ersten Frost ausgegraben und kühl aber frostfrei überwintert werden. Dazu werden die Stängel eine Handbreit über dem Wurzelansatz abgeschnitten, die Erde leicht abgeschüttelt und die Knollen luftig bei +4 °C bis +8 °C in Kisten gelagert.

Im Frühjahr nach den Eisheiligen können sie dann wieder ausgepflanzt werden. Dabei sollte der Wurzelhals etwa 5 cm mit Erde bedeckte werden um, dann bildet die Dahlie einen standfesten Wuchs aus und ist unempfindlichen gegenüber Krankheiten. Das Ausputzen verblühter Blütenstände fördert das Nachwachsen weiterer Blüten, ebenso bedanken sich die Dahlien für eine kalibetonte Volldüngung mit einem reichen Blütenflor. Dabei sollten stickstoffreiche Dünger vermieden werden, da diese das Blattwachstum fördern.



Weitere Unterkategorien: